Geschäftsadresse Frankfurt - Firmensitz mieten

Geschäftsadresse Frankfurt

Geschäftsadresse / Telefonservice / Virtual Office

Beschäftigte und Entwicklung im Rhein-Main Gebiet

FrankfurtRheinMain ist und bleibt eine Wachstumsregion. Dies belegen aktuelle Statistiken aus den zurückliegenden Jahren. Auch die Zukunftsprognosen sehen weitere Steigerungen voraus. Neben einem bereits vorhandenem Fachkräftemangel bildet vor allem fehlender bezahlbarer Wohnraum in der Rein-Main-Region aber einen limitierenden Faktor.

 

Die IHK Frankfurt greift das Thema aktuell auf, stellt die Situation dar und fordert Wirtschaft wie Politik auf, entsprechend entgegenzusteuern:

 

„Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung vorgelegt. Seit dem Jahr 2000 sind etwa 328.000 neue Jobs entstanden. Und das mitnichten nur in den Kernstädten der Metropolregion. In allen 25 Kreisen und kreisfreien Städten ist die Zahl der Beschäftigten in den Jahren zwischen 2000 und 2017 gewachsen“, erklärt Prof. Dr. Mathias Müller, Präsident der IHK Frankfurt am Main, in einer Pressemeldung.

 

Zwar werde die äußerst positive Entwicklung der letzten vier Jahre mit jährlichen Wachstumsraten von über zwei Prozent sich nicht in diesem Tempo fortsetzen können, wenn sich das Wachstum allerdings nur halb so stark fortsetzt wie seit der Jahrtausendwende, wären Ende 2030 dennoch fast 2,5 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig in der Region beschäftigt.

 

Im Zuge dieser Wachstumsdynamik entwickle sich der Fachkräftemangel zu einem Bremsklotz für die ausgesprochen positive Beschäftigungsentwicklung und einem Risiko für die Unternehmer. Laut dem PERFORM-Fachkräftemonitor fehlen aktuell bereits 163.000 Fachkräfte. Bis zum Jahr 2030 könne diese Lücke auf rund 250.000 Fachkräfte anwachsen, beschreibt Prof. Dr. Müller die Situation und betont die Bedeutung der dualen Berufsausbildung als lohnenswerter Alternative zum Studium.

 

Großen Handlungsbedarf sehen sowohl die IHK als auch der Haus & Grund Frankfurt am Main e.V. im Bereich des Wohnungsbaus: Für die dringend benötigten Fachkräfte fehle bereits heute vielerorts Wohnraum – und diese Situation werde sich noch verschärfen.

Laut Hochrechnungen werden 2030 im IHK-Bezirk Frankfurt am Main knapp 75.000 Wohnungen fehlen; im hessischen Teil der Metropolregion rund 130.000 Wohnungen. Daneben fehlen den Unternehmen zunehmend bezahlbare Gewerbeflächen mit guter Infrastrukturanbindung.

 

Um eine Aktivierung bestehender Flächen und die Ausweisung neuer Baugebiete in Frankfurt und der Region komme man daher herum. Zudem sei eine integrierte Stadt- und Regionalplanung unerlässlich, um die anstehenden Aufgaben gemeinsam im Sinne von Bürgern und Wirtschaft bewältigen zu können: Zukunftsfähige Stadtentwicklung bedeute ein klares Bekenntnis zur Region FrankfurtRheinMain.

 

Der IHK-Präsident fasst zusammen: „Die Themen Verkehr und Fläche können nur gemeinsam und abgestimmt in interkommunaler und länderübergreifender Zusammenarbeit gelöst werden.“

 

Ausführliche Informationen zu den Statistiken und den Empfehlungen der IHK finden Sie unter:

https://www.frankfurt-main.ihk.de/presse/meldungen/2018/21735/index.html

https://www.frankfurt-main.ihk.de/presse/meldungen/2018/21616/index.html

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

Ihr Business Center
Top-Lage in Frankfurt am Main

Business Center Bettinastraße, Frankfurt Westend, Bankenviertel

 

Bettinastraße 30,   
Frankfurt Westend
(Bankenviertel, Nähe Messe)
 

Profitieren Sie von unseren vielfältigen Büroserviceleistungen und hervorragenden Konditionen:

Geschäftsadresse exklusiv und zentral gelegen

Telefonservice individuell und professionell

Virtual Office flexible Lösungen

Direktkontakt

Direktkontakt

 

Nachricht schreiben

Telefon: 069 / 9 74 61 0

 

 

PBC Pfeiffer Businesscenter GmbH & CO. KG

Bettinastraße 30

60325 Frankfurt am Main

 

PBC Pfeiffer Business Center Frankfurt

Informieren Sie sich auch über unsere anderen Angebote rund um Ihren erfolgreichen Büro-Betrieb.